Hundesport? Dogdance - was ist denn das?


Meine liebste Freizeitbeschäftigung ist zwischenzeitlich die "Arbeit" mit dem Hund. Ergänzend zu regelmässigen Spaziergängen lieben die Vierbeiner nichts mehr, als den Gang zum Kühlschrank, das Geräusch des Schnippelns der Leckerlie und den Gang, beladen mit Clicker & Co., in den Garten. Die Augen leuchten und 100%-zige Aufmerksamkeit ist garantiert. Eine Übungssession dauert nicht lange (leider muss man ja aufhören, wenn`s am schönsten ist), aber Hund und Mensch sind danach glücklich und ausgeglichen. Wichtig ist mir, dass der Vierbeiner nicht auf ein "Sportgerät" reduziert und nicht unter Erfolgsdruck gesetzt wird. Es gibt viele Wege ans Ziel und insbesondere mit Spaß, Geduld und positiver Bestärkung wird der Weg ZUM Ziel :-).

Meine ersten Erfahrungen im Hundesport habe ich (nach der obligatorischen Begleithundeprüfung) im Agility gesammelt. Moritz & ich hatten viel Spaß, jedoch habe ich, ganz schleichend im Laufe der Zeit, mein "Herz" an`s Dogdance verloren.

Warum Dogdance? Ist Dogdance nicht eine strenge Hundedressur oder mit "Keks in die Hand im Wohnzimmer ein paar Tricks" üben?

Dogdance ist eine in Deutschland relativ junge Sportart, die zwischenzeitlich viele Fans hat. Als Basis werden dem Vierbeiner Tricks wie Rolle, Winken, Slalom um die Beine, Acht, Umrunden, über Arme/Beine springen, uvm. beigebracht. Neben den Tricks sollte der Hund eine sichere und aufmerksame Fußarbeit zeigen (auch wenn sich der Mensch "komisch" = tänzerisch bewegt). Die Tricks sollten auf Handzeichen als auch auf Wortkommando abrufbar sein => der Hund wird also nicht mit einem Keks gelockt, sondern nach Ausführung damit belohnt.


Dogdance (im Vgl. z.B. zu Trickdogging) bedeutet, die Tricks zu einer Choreografie passend zu einem Musikstück zu verbinden. Die Musik sollte im Takt & Stil zu Hund und Mensch passen. In der Theorie *räusper* bewegen sich die 4 und 2 Pfoten harmonisch zur Musik, wobei der Vierbeiner per Wortkommando oder versteckten Körperhilfen durch die Choreo geführt wird. Hilfreich sind ein
Spiegel und ein Trainingspartner, der gestalterisch mit Rat und Tat zur Seite steht :-)!

Dogdance Vorführungen, egal vom Anfänger oder vom Experten, faszinieren Jung und Alt!! Für mich persönlich ist eine Choreo das „Salz in der Suppe“: Präzision im Kombination mit Rhythmus :-)!!

 

flockesprung1aflockesprung2flockeauftritt1

 

Dogdance richtet sich auch an Senioren und Hunde mit Handicap. In einer Turnier-Choreografie ist nur die Musiklänge und die Anzahl der Tricks reglementiert, nicht aber WELCHE Tricks gezeigt werden müssen. Dies öffnet alten oder behinderten, aber motivierten, arbeitsfreudigen Hunden eine Türe zum Hundesport!

Aufgrund des gestiegenen Interesses werden zwischenzeitlich diverse Dogdance-Turniere angeboten. Ein echtes Highlight hier im Süden ist sicher Mica`s Turnier in Zusmarshausen. Da rockt und tobt die Halle!

Das Regelement sieht diverse Startklassen vor. Anfänger starten in Beginner-Klassen => in diesen wird während dem Tanz z.B. mit Futter belohnt. Die Einhaltung dieser Regel wird von den Richtern sehr genau beobachtet & erwartet, schließlich soll sich der Hund an die Turnieratmospähre gewöhnen können. ...ein (großes) Dogdance-Turnier ist nicht zu vergleichen mit einem relativ ruhigem Agility oder Obedience-Turnier; im Dogdance steppt der Bär. Leider kommt die Atmosphäre auf den DVD`s wenig rüber...

Zu den Anfänger-Klassen gesellen sich die "offiziellen" Klassen 1-3. Diese sind insbesondere durch die Liedlängen reglementiert. In den offiziellen Klassen gibt es während des Tanzes keine Belohnung mehr und auch der Einsatz von Requisiten wird genau beobachtet. Hier zeigt sich, wie gut die Hunde mit dem Streß umgehen können...nicht selten werden unter Applaus (!!) Tänze abgebrochen, weil das Streßlevel zu hoch und das Wohl des Hundes im Vordergrund steht.

Seit jüngerer Zeit interessiert sich der FCI für die Aufnahme von Dogdance in sein "Sortiment". Um die Vielzahl der Dogdancer zu „managen“, Turnieren eine einheitliche Struktur zu geben und ein Gegengewicht zum FCI zu bilden hat sich der Verein Dogdance international gegründet.

 

 

 

 

 

www.almashiefer.de - Vierbeiner/Dogdance/BARF/T5-Cali

collagere1
m1
Collage1